IF formula in PowerQuery

With PowerQuery, you can easily load data into Excel. PowerQuery is a function integrated in Excel, which is very fast and also very easy to use. If you are new to PowerQuery, we recommend doing so. It is worth it ..

The IF function is one of the most common formulas in Excel. Most Excel users have used this formula before. If you want to process large amounts of data, Excel can quickly become slow due to the large number of formulas. An alternative is that you store the formula in PowerQuery. In this article, we’ll explain how to do this using the If function in PowerQuery.

The nested IF function inserts one IF function into another IF function. It can be used when you are doing multiple tests and want to get multiple results. Today we’re going to learn how to do this in Power-Query.

Let’s look at the following example:

In this dataset we have a list of students with their points.

Wir möchten 2 neue Spalten namens [Status] hinzufügen, die bestimmt, ob ihre Punktzahl bestanden/nicht bestanden ist, und [Note], die ihre Note basierend auf den Ergebnissen bestimmt.

Für die Spalte [Status] verwenden wir nur eine WENN-Funktion
Für die Spalte [Note] verwenden wir die verschachtelte WENN-Funktion.

Um zu beginnen, öffnen Sie die benutzerdefinierte Spalte in Power Query, auf die Sie über das Menü „Spalte hinzufügen“ -> „Benutzerdefinierte Spalte“ zugreifen können


Wir werden jetzt hier eine neue Spalte namens [Status] mit einer WENN-Funktion hinzufügen.

WENN Syntax:
=if([BEDINGUNG]) then [WERT_WAHR] else [WERT_FALSCH])

Formel (unser Beispiel):
=if([Punkte]>70) then „Bestanden“ else „Nicht Bestanden“

Wenn die Spalte [Score] grösser 70 ist, wird der Wert „Bestanden“ zurückgegeben, andernfalls wird der Wert „Nicht Bestanden“ zurückgegeben.

Result:

Der nächste Schritt ist, zu versuchen, die Spalte [Note] hinzuzufügen. Lassen Sie uns den Editor für benutzerdefinierte Spalten erneut öffnen. Lassen Sie uns einen kurzen Überblick darüber geben, wie verschachtelte WENN-Funktionen zu schreiben sind.

Im obigen Beispiel-Bild sehen Sie nach „else“, dass anstatt den Rückgabewert anzugeben, stattdessen eine andere WENN-Funktion eingefügt wurde. Dies kann mehrmals erfolgen.

Im weiteren Verlauf sieht die Formel für die Spalte [Note] wie folgt aus:

Formel:
=
if([Punkte] >= 90) then „A“ else
if([Punkte] >= 80) then „B“ else
if([Punkte] >= 70) then „C“ else
if([Punkte] >= 65) then „D“ else „F“

What the formula does is, if the student’s score is greater than or equal to 90, it returns the value of „A“, otherwise it goes to the next condition, which checks whether the student’s score is greater than or equal to 80. is It continues until one of the conditions is met or the end of the formula is reached.

Result:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.